UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR KARDIOLOGIE UND ANGIOLOGIE

Willkommen auf Unserer Forschungsseite

Unsere Forschungsaktivitäten sind fest in die Schwerpunkte der medizinischen Fakultät eingebunden. Seit Jahren arbeiten wir erfolgreich an der Aufklärung der Entstehung von Gefäßkrankheiten, die zum Herzinfarkt, Schlaganfall und zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) führen.

Diesen Gefäßkrankheiten unterliegt die sog. Atherosklerose: eine Erkrankung die hauptsächlich aus einer chronisch entzündlichen Erkrankung der Gefäßwand resultiert.
So ist nur wenigen bekannt: Entzündung führt zum Herzinfarkt oder Schlaganfall!
Isst der Mensch zu viel fetthaltige Speisen, weist er eine Zuckerkrankheit auf (Diabetes mellitus),
raucht er oder hat Bluthochdruck, dann initiieren diese sog. Risikofaktoren eine Entzündung in den Gefäßen, die zu einer Anhäufung von weiterem Fett, von weiteren Entzündungszellen (weiße Blutkörperchen) und einer langsamen Verengung des Gefäßvolumens führt.
Verschließt sich das Gefäß plötzlich ganz, dann kommt es zum Herzinfarkt oder Schlaganfall, beides schwerste Erkrankungen, die selten folgenlos ausheilen und oft sogar zum Tode führen.

Unsere experimentelle Arbeitsgruppe ist Teil des Sonderforschungsbereichs (SFB 854) "Molekulare Organisation der zellulären Kommunikation im Immunsystem" sowie des hiermit verbundenenGesundheitscampus Immunologie, Infektiologie und Inflammation (GC-I³).
Sie kooperiert aktiv mit Wissenschaftlern der medizinischen Fakultät und der technischen Universität, aber auch national und international.

Viele unserer experimentellen Arbeiten haben Einzug in die Klinik gefunden ("bench to bedside").
Zudem entwickeln wir aus dem klinischen Alltag heraus Fragestellungen, die wir ebenfalls in klinischen Studien umsetzen.

Letzte Änderung: 01.11.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: